Document Actions
Eine Erfolgsgeschichte ...

bild
MEYER stellt das erste achsgeführte Zinkenverstellgerät vor, die Baureihe 6-24.
Das Konzept aus hartverchromten Achsen in Kombination mit Hochleistungs-
buchsen wird zum Verkaufsschlager.
bild
Die Baureihe 6-25F löst die erfolgreiche erste Generation ab und ist jetzt
zusätzlich in der Baubreite unabhängig von der Gabelträgerbreite des Staplers.
bild
Mit der „Serie G“ wird in der inzwischen 3. Generation eine in Durchsicht und
Eigengewicht optimierte Ausführung vorgestellt. Das seit über 20 Jahren bewährte
Achsführungskonzept bleibt in seinen technischen Besonderheiten unverändert.

Entwicklungshistorie

Bereits Ende der 80er Jahre begann die Hans H. Meyer GmbH mit der Entwicklung der
Achsführung für Anbaugeräte, die im Jahre 1991 in die Markteinführung der ersten achsgeführten
Zinkenverstellgeräte mündete.

Von Beginn an kommen hartverchromte Vollmaterialachsen in Kombination mit darauf gleitenden
Hochverschleißbuchsen, geschützt durch Abstreifer, zum Einsatz. In der neuen Serie G sind die
Achsen zusätzlich mittig geteilt, was einen eventuellen Austausch erleichtert.